• Ambulante Kranken und Kinderkrankenpflege
  • Beatmungspflege (invasiv / nicht invasiv)
  • Enterale und Parenterale Ernährung
  • Beratung
  • Überwachung der Vitalwerte
  • Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI
  • Zusätzliche Betreuungsdienstleistungen
  • Entlassungsmanagment
  • Wundmanagement
  • Tracheostoma-Versorgung
  • 24-Stunden Rufbereitschaft
  • Behandlungspflege nach SGB V
  • Diabetesschulung und -versorgung
  • Aktivierende Langzeitpflege
  • Kostenklärung
  • Grundpflege nach SGB XI
  • Medizinische Intensivversorgung
  • Stoma- und Katheterversorgung
  • Hausnotruf

Medizinische Intensivversorgung

  • Versorgung von überwachungspflichtigen Patienten bis zu 24 h/täglich
  • nur durch 3-jährig examiniertes Personal (Krankenpflege oder Altenpflege)
  • Für Kinder und Erwachsene

Tracheostoma Versorgung

  • Versorgung von Patienten mit Luftröhrenschnitt und dazugehöriger Trachealkanüle

SGB V

Alle verordneten Leistungen die von der Krankenkasse finanziert sind, z.B.:

  • Medikamentengabe bzw. das Richten von Medikamenten,
  • Injektionen, Wundverbände, Diabetesbehandlung,
  • Kompressionstrümpfen an und ausziehen, Beine wickeln, Portversorgungen

SGB XI

  • Alle pflegerischen und hauswirtschaftlichen Leistungen

Stoma- und Katheterversorgung

  • Blasenkatheter Versorgung
  • Patienten mit künstlichem Darm- und Blasenausgang

Enterale und Parenterale Ernährung

  • Infusionsgabe und Portversorgung
  • Ernährung von Patienten mit liegender Magensonde/PEG

Beratungseinsatz nach § 37 Abs. 3 SGB XI

  • Beratungsgespräche zur Vorlage bei der Krankenkasse

Entlassungsmanagement

  • Verbindungsaufnahme mit Homecare (Hilfsmittelversorger), Sozialdienst, Krankenhaus

Verhinderungspflege

  • Bei Verhinderung der versorgenden Person im Wert bis zu 1.612 €/Jahr
  • Kann auch fraktioniert als Leistung in Anspruch genommen werden z.B.: Hauswirtschaft oder Körperpflege

Zusätzliche Betreuungsleistungen

  • Zur Entlastung der versorgenden Person, kann auch für Pflege und Hauswirtschaft in Anspruch genommen werden
  • Je nach Schweregrad bis zu 208 € / Monat
  • Kann bis Ende Juni des darauffolgenden Jahres angesammelt werden

Wundmanagement

  • Professionelle Versorgung von chronischen Wunden